geschichte

Das Tuxerjochhaus wurde im Jahr 1910 bis1911 von meinem Urgroßvater Franz Hotter, Tischlermeister und Gastwirt in Hochsteg erbaut.

Dieser baute für den ÖTK das Spannaglhaus und fand den Platz am Tuxerjoch für eine Schutzhütte für sich selbst.Nach dem 1. Weltkrieg verkaufte er die Hütte an den ÖTK, da er diese selbst nicht mehr finanzieren konnte. Er konnte aber einen Pachtvertrag für sich selbst und seine Nachkommen aushandeln. 

In Folge dessen übernahm sein Sohn Johann Hotter und später dessen Sohn Franz Hotter sen. die Hütte. Im Jahr 1987 erfolgte eine Sanierung und ein Ausbau der Hütte. Sanitäranlagen und Toiletten mit Wasserspülung wurden gebaut, auch wurde die Hütte an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen. Mit einer Dusche war das Tuxerjoch Haus damals eine der modernsten Hütten Österreichs. 2012 Übernahm ich Franz Hotter jun. die Hütte nun in 4. Generation.