zustiege

  • Direkte Wanderung vom Tal 

    Von Hintertux aus kann man entweder durch das Weitental (=viele Murmeltiere morgens und abends) oder durch die Waldeben zum Tuxerjochhaus aufsteigen bzw auch wieder über einen der beiden Wege absteigen. Beide Wege beginnen und Enden direkt am Parkplatz der Hintertuxer Gletscherbahn. So ergibt sich eine perfekte Rundwanderung, bei der man nie einen Weg 2mal gehen muss.

    Streckenverlauf:

    Parkplatz Gletscherbahn – Richtung Bichlalm – Abzweigung Tuxerjochhaus – Weitental – Tuxerjochaus – Sommerbergalm – Almhütten Abzweig Waldeben – Parkplatz Gletscherbahn

    Gehzeit: 2 ½ bis 3 Stunden (eine Strecke)
    Distanz: 800 Höhenmeter die Strecke über das Weitental ist etwas länger

  • Wanderung über Kasererscharte 

    Von der 1. Sektion der Hintertuxer Gletscherbahn (Sommerbergalm) kann man auf dem „Blumenweg“ und  über die Kasererscharte zur Frauenwand und von dort zum Tuxerjoch Haus absteigen. Wie der Name Blumenweg schon sagt, sieht man hier eine ausgeprägte Flora, aber auch einige Murmeltiere und manchmal sogar Gämsen kann man beobachten. Vorausgesetzt ist natürlich man ist früh genug dran und verhält sich entsprechend leise. Der Weg ist ein markierter, schöner Wanderweg, aber an der Frauenwand etwas ausgesetzt.

    Streckenverlauf: Sommerbergalm – Richtung Tuxerjoch Haus – Abzweig Kaserer Scharte – Kaserer Scharte – Abzweig Richtung Frauenwand – Frauenwand (Stempelstelle) – Tuxerjoch Haus

    Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden
    Distanz: 500 Höhenmeter im Aufstieg und 200 Höhenmeter im Abstieg

  • Wanderung von der Sommerbergalm kurz 

    Von der 1. Sektion der Hintertuxer Gletscherbahn (Sommerbergalm) der breiten Fahrstraße folgen. Entweder über diese oder später über verschiedene Abkürzungen zum schon von unten sichtbaren Tuxerjoch Haus. Achtung: Eine alte Weisheit im Gebirge besagt dass, das was man schon lange sieht einem manchmal viel weiter verkommt.

    Streckenverlauf: Sommerbergalm – Tuxerjoch Haus

    Gehzeit: ca. 45 Minuten
    Distanz: 270 Höhenmeter

  • Wanderung von Kasern 

    Von Kasern im Schmirntal zieht ein sehr schöner Wanderweg nach oben auf das Tuxerjoch, welches die Gemeinden Schmirn und Tux voneinander trennt. ( Das war nicht immer so, früher als die Gemeinden noch zusammen waren gab es in Tux nicht einmal einen eigenen Friedhof und so mussten die Toten übers Joch getragen werden. Starb jemand im Winter, so wurde er meist im kalten Dachboden „aufbewahrt“, bis im Frühjahr der Übergang nach Schmirn wieder möglich war.) Anfangs geht man über einen flachen Güterweg, später über steile Serpentinen. Der Zustieg sollte nicht zu spät am Tag in Angriff genommen werden da die Sonne diese Westseite später am Tag unangenehm aufheizt.

    Streckenverlauf:

    Kasern – Abzweig Tuxerjoch Haus – Tuxerjoch Speicherteich – Tuxerjoch Haus

    Gehzeit: ca. 1 ½ bis 2 Stunden
    Distanz: 800 Höhenmeter